Zap Mamas Debütalbum bei Crammed Discs zum ersten Mal als Vinyl

Zap Mamas ursprünglich selbstbetiteltes Album ist mit mehr als 300.000 Exemplaren einer der meistverkauften Titel des Brüsseler Labels Crammed Discs. Nach Erstveröffentlichung im Jahr 1991 war es für einen Grammy nominiert und führte die World Music Charts von Billboard an. Zap Mama tourte auf allen Kontinenten und das Album beeinflusste Vokalisten und Musiker in der ganzen Welt. Jetzt wird das Album bei Crammed Discs am 15.11.2019 zum ersten Mal unter dem Titel Adventures in Afropea als Vinylausgabe erscheinen.

Gegründet wurde Zap Mama von Marie Daulne und bestand damals aus fünf jungen Frauen, die, inspiriert von ihrer afrikanisch-europäischen Herkunft und dem kosmopolitischen Umfeld in ihrer Heimatstadt Brüssel A-capella-Stücke schrieben, die von kongolesischem Pop, arabischen Songs, der Polyphonie der Pygmäen, einem Hauch Gospel, mittelalterlichen spanischen Gesängen und noch viel mehr beeinflusst waren.

Die Schönheit ihrer frisch klingenden Vokalharmonien, gepaart mit einer unterhaltsamen und humorvollen Liveshow sorgte für ein begeistertes Publikum in der ganzen Welt. Aber neben dem so eigenen Sound und den unterschiedlichen Persönlichkeiten der fünf Vokalistinnen stand immer auch eine implizite Botschaft mit im Raum: Zap Mama verkörperte und feierte die positive Kraft der kulturellen Verschmelzung. Die fünf skizzierten eine positive, offene und in die Zukunft blickende „Identität“, die aus einer persönlichen und kollektiven, oft schwierigen und transkontinentalen Geschichte erwächst.

Diese Botschaft ist heute so relevant wie damals: der Begriff „Afropea“, den Marie Daulne gemeinsam mit David Byrne anlässlich der US-Wiederveröffentlichung auf seinem Label Luaka Bop erschuf, ist auch 28 Jahre später in Gebrauch. Im Mai 2019 hat der britische Autor Johny Pitts ein Buch namens Afropean: Notes from Black Europe veröffentlicht, in dem er beschreibt, wie er seine eigene Identität als Schwarzer Europäer neu bestimmte.

1991 bestand Zap Mama aus der Gründerin und Komponistin des Großteils von Zap Mamas Songs, Marie Daulne, sowie Sabine Kabongo, Sylvie Nawasadio, Cecilia Kankonda und Céline ‘tHooft. Das Album wurde im Inhouse-Studio von Crammed Discs in Brüssel aufgenommen und von Vincent Kenis produziert, der für seine Zusammenarbeit mit Konono N°1, Kasai Allstars, Staff Benda Bilili und Taraf de Haïdouks bekannt wurde. Ko-Produzentin war das frühere Zap Mama-Mitglied Fanchon Nuyens.

Nach dem großen Erfolg des ersten Albums folgte 1994 mit Sabsylma ein zweites bei Crammed Discs. Danach trennten sich Marie Daulnes Wege vom Brüsseler Label und sie veröffentlichte bis dato sechs weitere, größtenteils A-capella-Alben, die Brücken zwischen Europa, Amerika und dem postkolonialen Afrika bauen sollten.

Tracklisting:
A1 Mupepe 03:52
A2 Ndje Mukanie 03:03
A3 Abadou 04:07
A4 Marie-Josee 03:15
A5 Etupe 02:54
A6 Nabombeli Yo 04:03
A7 Take me Coco 04:13
A8 Son Cubano 02:38

B1 Guzophela 02:33
B2 Plekete 03:26
B3 Bottom 01:34
B4 I Ne Suhe 01:03
B5 Mizike 05:47
B6 Babanzele 07:40
B7 Din Din 01:03
B8 Brrrlak! 03:31

Weitere Informationen:
http://www.zapmama.com/ (http://www NULL.zapmama NULL.com/)

ZAP MAMA
Die Wiederveröffentlichung: Adventures in Afropea
VÖ: 15.11.2019
Label: Crammed Discs
Vertriebe: Indigo (CD/LP) / PIAS (digital)
Bestellnummer: craw 3LP
Formate: LP (300gr Außenhülle, 4-c Innenhülle, DL-Card)
EAN: 876623008064
Labelcode: 08689

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.