Nova Materia mit Debütalbum bei Crammed Discs Ende September 2018

Nova Materias kraftvolle und hypnotische Musik enthält fast übernatürliche Klänge, die durch Rohmaterialien und Mineralien wie Metall, Steine und mehr entstehen. Das Resultat ist ein hyper-rhythmischer wie auch träumerischer Sound, den man irgendwo zwischen Postpunk und elektronischer Musik einsortieren könnte. Mit It Comes erscheint am 28.09.2018 das Debütalbum des Duos.

Nova Materia sind Caroline Chaspoul aus Frankreich und Eduardo Henriquez aus Chile. Eduardos Eltern flüchteten vor dem Pinochet-Regime nach Frankreich, wo er und Caroline sich in der Schule kennenlernten. Alles an der Arbeit des Duos ist ungewöhnlich. Das Instrumentarium besteht aus Stahlrohren, Eisenplatten, Steinen, die Metalloberflächen verkratzen, horizontal positionierten Gitarren, die mit Hämmern geschlagen werden, sowie vielen elektronischen Gadgets. Sie singen, skandieren oder flüstern geheimnisvoll klingende Texte und Slogans über Themen wie die Kommunikation zwischen Menschen und Dingen, die Kraft von Mythen, die digitale Welt oder die Stärke der femininen Seite in der Welt in Französisch, Englisch, Spanisch sowie ausgedachten Sprachen, die alle zu ihrer eigenen ur-futuristischen Mythologie beitragen.

Nova Materia entstand vor drei Jahren aus der Alternative Rock-Band Pánico heraus, die 1994, ein paar Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur, in Santiago de Chile zusammenfand. Pánico tourte um den Globus und veröffentlichte mehrere Alben, u.a. bei Chemikal Underground, EMI und Columbia, bis sich die Band nach einem Aufenthalt in der Atacama-Wüste, bei dem sie ein Erdbeben der Stärke 8.9 erleben musste, plötzlich auflöste. Dokumentiert ist diese kreative und krasse Reise, bei der die Band erste Klangexperimente in der Weite der Wüste macht, in einem Film namens La banda que buscó el sonido. Zur Promotion des Films in Europa spielten Caroline und Eduardo das erste Mal als Duo zusammen. Daraus entstand letzten Endes ihr gemeinsames Duo-Projekt mit dem Ziel, geographische Gegebenheiten in die Musik zu integrieren und dies ohne konventionelles Instrumentarium zu erreichen. Zwei EPs erschienen im Laufe der Zeit und im Herbst folgt nun das Debütalbum bei Crammed Discs.

Aufgenommen wurde das Album im Pariser Heimstudio der beiden und es führt den Hörer in eine Parallelwelt, in der er sich schnell lustvoll halluzinatorischen Stimmungen und Beats hingibt. Über die Arbeit am Album sagt die Band: „It was like making love for 6 months, something very erotic, primal and joyful.” Als Gäste auf dem Album dabei sind u.a. die DJane und Produzentin Chloé Thévenin, die japanische Sängerin Narumi Hérisson von Tristesse Contemporaine und der Produzent Jérôme „Blackjoy” Caron, der an drei Stücken mitarbeitete. Gregory Bauchau hat das Album gemischt. Die Coverphotos stammen von der international bekannten Photographin Camille Vivier.

Das Duo ist neben seinem Musikprojekt Nova Materia auch in der Multimedia-Welt aktiv. Neben Kompositionen für Spielfilme und Marken (u.a. für Nabil Ayouch oder Gael García Bernal), arbeiteten Caroline und Eduardo kürzlich z.B. mit dem Schriftsteller Tristan Garcia zusammen, um ein literarisch-musikalisches 60-Minuten-Stück namens From The Stones‘ Viewpoint für den französischen Radiosender France Culture zu schreiben.

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/NovaMateria/ (https://www NULL.facebook NULL.com/NovaMateria/)
https://www.instagram.com/novamateria/ (https://www NULL.instagram NULL.com/novamateria/)

NOVA MATERIA
Das Debütalbum: It Comes
VÖ: 28.09.2018
Label: Crammed Discs
Vertriebe: Indigo (CD) / PIAS (digital)
Bestellnummer: cram283
UPC CD: 876623007913
UPC DLP: 876623007920
Formate: CD, LP, digital
Labelcode: 08689

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.