Neues Album der Amsterdam Klezmer Band mit dem ungarischen Tamburica-Ensemble Söndörgő

Auf dem neuen Album der Amsterdam Klezmer Band, das am 01.06.2018 veröffentlicht wird, trifft sie in einer magisch anmutenden Zusammenarbeit auf das ungarische Tamburica-Ensemble Söndörgő.

Schon seit zweiundzwanzig Jahren sorgt die Amsterdam Klezmer Band mit ihrem unwiderstehlichen Mix aus traditionellem Klezmer, Balkan, Gypsy und modernen Tanzrhythmen international für Furore. Das macht sie zu einer perfekten Paarung mit der in ganz Europa bekannten ungarischen Band Söndörgő, die die traditionelle Musik vom Balkan erneuert hat. „Both bands create and play music with an open mind” sagt Bassist Jasper de Beer von der Amsterdam Klezmer Band, und weiter: „We’re inspired by everything that has common ground with klezmer, balkan and gypsy music. Söndörgő has a similar approach, and neither band is limited by tradition. So we have a unique sound.”

Wie die beiden Ensembles aufeinander stießen, war purer Zufall, wie Jasper erzählt: „On a summer’s day in 2015 I stumbled upon a performance in the Haarlemmerhout. I had never heard of Söndörgő. I had no idea what to expect.” Schnell wurde ihm aber klar, dass er Zeuge von etwas ganz Besonderem wurde: „The musicians play on tamburas, Serbian string instruments. They mix tambura with clarinet, kaval, sax, trumpet, accordion, davul, darbuka and occasional singing together. Unbelievable. The band is super tight and they are consummate instrumentalists. You can see and hear that they’ve been playing together for a long time. They’ve developed their own style, just like the AKB. And just like our performances, you gradually see the audience getting more and more ecstatic.”

So reifte die Idee einer Zusammenarbeit bei der Amsterdam Klezmer Band, die immer offen für musikalische Abenteuer war und ist. Anfang 2017 trat die Band dann in Kontakt mit Söndörgő. Beide Seiten waren von der Idee begeistert und im April letzten Jahres fand man bei einem Treffen in den Niederlanden schnell heraus, dass man sich musikalisch wie auch menschlich sehr gut verstand. Die ersten gemeinsamen Sessions waren extrem energiegeladen und brachten einen gemeinsamen neuen Sound hervor. So wurde Szikra (Ungarisch für „Funke“) geboren.

Fünf Monate später, nachdem beide Ensembles neue Stücke vorbereitet hatten, kehrte Söndörgő zurück in die Niederlande. Intensive Proben und die Aufnahmen für das Studioalbum Szikra folgten. „It sounds like these two bands have played together for years,” sagt Benjamin von der Band Söndörgő. „When we’re together the bands integrate effortlessly, with a unique style and sound,” fügt Jasper hinzu. „The musical chemistry is driving everyone in the band to new creative heights.”

Auf erste gemeinsame Konzerte in Rotterdam und Amsterdam folgte ein Auftritt beim ungarischen Ritmo Festival in Budapest, bei dem das Publikum einfach nicht genug bekommen konnte – und genau so ging es auch der Band. Im Sommer 2018 kehrt die Supergroup daher wieder auf die Bühne zurück und wird auch Konzerte in Deutschland spielen.

Tourdaten 2018 (weitere Konzerte sind in Planung):
28.04.2018 CH-Neuenkirch / tba
18.05.2018 München / Ampere
19.05.2018 Jena / Volksbad
26.05.2018 CH-Appenzell / tba
23.06.2018 CH-Martigny / 5 Continents Festival (mit Söndörgő)
13.07.2018 Idar-Oberstein / Rock im Daal
20.07.2018 Koblenz / Horizonte Festival (mit Söndörgő)
26.07.2018 A-Krems / Glatt & Verkehrt (mit Söndörgő)
28.07.2018 Nürnberg / Bardentreffen (mit Söndörgő)

Hintergrund:
Die Mitglieder der Amsterdam Klezmer Band starteten vor mehr als zwanzig Jahren als Straßenmusiker mit jiddischer Partymusik. Über die Jahre wurde der klassische Klezmer-Sound mit frischen und sehr tanzbaren Elementen versehen und die AKB ist heute eine international bekannte und sehr gefragte Band, die Auftritten in mehr als dreißig Ländern von Brasilien über Mexiko bis Südkorea absolviert hat – und das lange bevor der Hype um den Balkansound ein weltweites Phänomen geworden war.

Die sieben Mitglieder verkörpern den Geist der Klezmorim, der professionellen jüdischen Musiker, die vor zwei Jahrhunderten durch ganz Osteuropa zogen. Dabei gehen sie nie dogmatisch vor oder sehen sich eingeschränkt durch Traditionen und Erwartungshaltungen. Einflüsse aus dem Jazz, Ska, Dance oder HipHop greifen sie auf und schaffen damit einen progressiven Klezmer-Sound mit einem in Amsterdam vorherrschenden Geist der Freiheit und Toleranz.

Für das 2014er Album Blitzmash ging die Amsterdam Klezmer Band mit einem XL-Lineup auf Tournee, darunter Schlagzeug und Elektronik, die einen noch volleren Sound bewirkten, während die ebenfalls 2014 absolvierte Theatertour mit dem Titel „Benja“ mehr Raum für Soli und das Zusammenspiel der Blasinstrumente ließ.

2016 feierte die Band ihren 20. Geburtstag mit einem ganz speziellen vierzehnten Album Oyoyoy, das als Bonus hochkarätige Remixe der neuen Songs enthielt.

Das Ensemble Söndörgő ist einer der führenden Vertreter der Tamburica-Musik aus Ungarn. Tamburica wird nicht von der Fiddle oder Blechbläsern angetrieben, dem in Westeuropa vorherrschenden Bild osteuropäischer Musik, sondern von der Tambura, einem Instrument, das mit der Mandoline verwandt ist und oft von Blasinstrumenten und Akkordeon begleitet wird. Begründet wurde das Ensemble 1995 von den Eredics-Brüdern in Szentendre, einer ungarischen Kleinstadt in der Nähe von Budapest und es spielt vor allem die südslawische Folk Music, die von Béla Bartók, Tihamer Vujicsis und anderen gesammelt wurde.

2011 hat Söndörgő das Album Tamburising-Lost Music of the Balkans bei World Village UK – Harmonia Mundi veröffentlicht und ist heutzutage auf vielen Festivals in Ungarn und anderen europäischen Ländern unterwegs.

Weitere Informationen:
http://amsterdamklezmerband.com/ (http://amsterdamklezmerband NULL.com/)
https://www.facebook.com/amsterdamklezmerband (https://www NULL.facebook NULL.com/amsterdamklezmerband)
http://www.sondorgo.hu/ (http://www NULL.sondorgo NULL.hu/)
https://www.facebook.com/sondorgo (https://www NULL.facebook NULL.com/sondorgo)

AMSTERDAM KLEZMER BAND
Das neue Album: Szikra
VÖ: 01.06.2018
Label: Vetnasj Records
Vertrieb: Indigo
Formate: CD / LP / digital
Katalognummern: CTC-2990893 (CD); CTC-899 0003 (LP)
EAN CD: 8714691096144; EAN LP: 8714691097691
Labelcode: 13406

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.