Neues Album der Skeletons bei Crammed Discs / Tourdaten Mai 2011

Am 29.04.2011 erscheint das neue Album People der Skeletons bei Shinkoyo (USA) und Crammed Discs (alle anderen Territorien). Mit ihren bislang insgesamt sechs Alben, darunter Money (bei Tomlab erschienen) oder Lucas (Ghostly International) hat die 2002 gegründete Band um Matt Mehlau schon für viel Furore gesorgt. Wire befand ihre Musik “resolutely fantastical” und XLR8R nannte sie “one of the few contemporary bands who can legitimately be called original“.

Auf dem Album verschmelzen all die aufregenden Soundexkursionen der Band in präzise, flüssige und gefühlsgeladene Songs: satte, auf subtile Weise dramatische musikalische Stimmungen umhüllen Matt Mehlans überzeugende und lyrische Geschichten, die von unwahrscheinlichen Gestalten des wirklichen Lebens bevölkert sind: darunter Jimmy Damour, ein Zeitarbeiter, der während eines Walmart Black Friday-Sale zu Tode getrampelt wurde oder Tania Head, die Vorsitzende des World Trade Center Survivors Network war und sich ihre Überlebens-Geschichte einfach ausgedacht hatte, oder auch die traurigen Geschichten von L’il Rich, einem jungen Opfer der Gangkriege, die sich in direkter Nachbarschaft von Matts Wohnung abspielen, wie auch Sean Bell, der in der Nacht vor seiner Hochzeit unbewaffnet von über 50 Kugeln eines New Yorker Polizisten durchsiebt wurde.

Die Aufnahmen zu People begannen während einer längeren Tournee der Band. Sie nahmen ihre auf der Tour schon durch das Publikum getesteten und für gut befundenen neuen Ideen mit in unterschiedliche Studios – wo auch immer das gerade möglich war: so landeten sie z.B. in einem winzigen Studio neben einem Ukulele-Laden in London oder dem East Nile Studio in Oakland (der Westküstendependance von Shinkoyo, dem Label, das die Band mitgegründet hat) und auch im kalten Keller einer nicht mehr bestehenden katholischen Schule in Brooklyn. Nachdem sich so ein Katalog an Mixen und Alternativversionen aufgestapelt hatte, holten sich die Skeletons Rusty Santos ins Boot (Owen Pallett und Animal Collective/Panda Bear), der dabei half, People zum bis dato besten Album der Skeletons zu machen.

Im Mai und Juni sowie im Herbst 2011 kommen die Skeletons auf eine längere Europatournee. Die Mai-Daten:

13.05.11 Hamburg / Knust (Akron/Family Support)
14.05.11 Leipzig / La Familia Y Amigos Festival at Conne Island
15.05.11 Berlin / West Germany (co-headline mit Thank You)
16.05.11 Erfurt / Woodstock Recordstore
www.puschen.net (http://www NULL.puschen NULL.net)

Außerdem werden sie gemeinsam mit Konono No.1, Deerhoof, Kasai Allstars, Juana Molina und Wildbirds & Peacedums ab Juni 2011 auf Congotronics vs Rockers Festivaltournee gehen.

Mehr über die Skeletons
Als einer der Gründer des Labels Shinkoyo hat sich Matt Mehlan mit seinem Skeletons-Projekt die Label-Ideale von Zusammenarbeit, Experiment und Unvorhersehbarkeit bewahrt. Im Jahr 2002 gegründet, während die Band noch am Oberlin Conservatory of/Music im US-Bundesstaat Ohio studierte, zog es sie drei Jahre später nach New York, wo sie einen bleibenden Eindruck in der Indie-Szene der Stadt, und mit ihren insgesamt sechs Vorgängeralben, darunter Money (Tomlab), Lucas und Git (beide Ghostly International) auch weit über die Stadtgrenzen hinaus hinterließ.

Gitarrist Jason McMahon ist seit dem Jahr 2003 und Percussionist Jon Leland ist seit dem Jahr 2006 dabei, aber die Band funktioniert in vielfältigen Besetzungen – vom Duo bis zum Quintett (z.B. mit Mike Gallope von der Band Starring am Keyboard und Pete Vogl von den Bow Ribbons am Bass). 2009 wurde die Skeleton Big Band gegründet – ein großes, bis zu 18-köpfiges Ensemble, mit dem sie die Außengrenzen ihrer musikalischen Ideen ausloten wollen. Das erste Album in dieser Besetzung namens Bus wird in wenigen Monaten veröffentlicht. In weiteren Inkarnationen, darunter als Skeleton$, Skeletons and the Kings of All Cities, Skeletons & the Girl Faced Boys, wie auch die schon erwähnte Skeletons Big Band, bestritt die Band unzählige Tourneen und teilte sich u.a. mit folgenden Künstlern die Bühne: Erykah Badu, Dirty Projectors, Matthew Dear, Marc Ribot, Deerhoof, Arto Lindsay, Animal Collective, Excepter, Prefuse73, TV on the Radio, Wire, Damo Suzuki und Holger Czukay, John Zorn, und viele weitere.

2011 werden darüber hinaus ein von Matt Mehlan komponiertes Stück für ein Streichquartett Premiere feiern, das vom Brooklyn Philharmonic Orchestra beauftragt wurde, sowie ein Nine 11 Thesaurus Album mit Beats von Matt und Tim Dewit; Jon und Jason wiederum sind u.a. mit den Acts Glasser und Janka Nabay auf Tournee.

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.