Staff Benda Bilili mit neuem Album im September 2012

Mit den Worten “handgemachter, futuristischer Funk“ beschrieb die Süddeutsche Zeitung die Musik von Staff Benda Bilili und über den Dokumentarfilm Benda Bilili!, der sich dem Werdegang der Band aus Kinshasa widmete, sagte die französische Tageszeitung Liberation: “Elektrisierend! Ihr hypnotischer Rumba voller Rock in der Seele macht Lust zu tanzen. Ein halluzinatorischer Film, ein Wunder!”

Im September 2012 kehren Staff Benda Bilili nun endlich mit ihrem lang erwarteten neuen Album Bouger Le Monde zurück und wollen damit – wie der Albumtitel schon andeutet – die Welt damit in Bewegung versetzen. Wie schon das Vorgängeralbum Très Très Fort, das bislang mehr als 150.000 Einheiten weltweit verkauft hat, wird auch das neue Album bei Crammed Discs im Vertrieb von Indigo (CD) und PIAS (digital) veröffentlicht.

Die Geschichte von Staff Benda Bilili ist mittlerweile – auch durch die Hilfe des im Kino und Fernsehen ausgestrahlten Dokumentarfilms, der nach seiner Premiere in Cannes allein in Frankreich mehr als 250.000 Kinobesucher anzog – bekannt: gegründet aus einer Gruppe von in Folge einer Poliomyelitis querschnittsgelähmten Straßenmusikern, die nicht nur auf der Straße spielten, sondern auch ihr Leben auf der Straße verbringen mussten und in einem fast vollständig verlassenen Zoo in Kinshasa probten, eroberten Staff Benda Bilili dank ihrer infektiösen Musik, ihrer unnachlässigen Energie und ihres mitreißenden Optimismus die Bühnen der Welt. Sie sind mittlerweile zum Symbol für den Triumph über alle Widrigkeiten des Lebens und zu einer der unverkennbarsten afrikanischen Bands unserer Zeit geworden.

Das neue Album, das unter den Fittichen von Vincent Kenis im legendären Renapec Studio in Kinshasa aufgenommen wurde, in dem Stars der Rumba- und Soukous-Szene wie Franco, Tabu Ley, Papa Wemba oder Pepe Kalle einige ihrer besten Aufnahmen einspielten, enthält elf neue Songs und profitiert von den mehr als 350 Konzerten, die Staff Benda Bilili in den letzten Jahren gespielt haben. Die Band ist lauter und rockiger geworden und drei zusätzliche Musiker in der Band tragen zu dem volleren Sound und spannenden Arrangements bei: der Schlagzeuger Montana stieß direkt nach den Aufnahmen zum ersten Album zur Band, Leadgitarrist Amalphi ist neu dabei und der junge Percussionist Randy, der als Kind schon einmal bei Staff Benda Bilili gespielt hatte, dann aber für ein paar Jahre von der Bildfläche verschwand, ist zurückgekehrt.

Eine weitere Neuerung ist die Aufteilung der Leadvocals unter sieben verschiedenen Sängern: neben Coco, Ricky und Theo, die bislang der Vocals bestritten hatten, sind nun auch der Bassspieler Cavalier, der Schlagzeuger Montana, der “Hype-Man” Kabose und Roger mit seinen unfassbaren Blechdosen-Streicher-Soli als Lead-Sänger dabei. Die Texte sind in vier verschiedenen kongolesischen Sprachen sowie französischen Teilen gehalten.

Der Albumtitel Bouger le monde übersetzt den neuen Sound der Band perfekt: kraftvoller und filigraner ist er geworden – und behält trotzdem all die eigenwilligen Qualitäten aus ihren behelfsmäßigen Instrumenten. Für die Band selbst steht der Albumtitel für gleich mehrere Dinge: ihren Wunsch, durch ihre Musik und ihre Haltung zu positiven Veränderungen beizutragen, auf lokaler Ebene die Bedingungen in ihrer Welt vor Ort zu verbessern und last, but not least, ihr Publikum zum Tanzen zu bringen.

Alle Mitglieder der Band wohnen weiterhin in Kinshasa, obwohl der Erfolg ihre Lebensbedingungen stark verändert hat. Jeder von ihnen besitzt entweder schon ein Haus oder baut sich gerade eins, sie haben neue Motorräder angeschafft und können es sich leisten, ihre Kinder in die Schule zu schicken. Ein Umzug in einen anderen Teil der Welt würde sie nach eigener Aussage von ihren Wurzeln abschneiden und sie auch von ihrem Ziel trennen, in Kinshasa behinderten und obdachlosen Kindern bei der Wohnungs- und Jobsuche zu helfen. Ein NGO mit dem Ziel einer Schulgründung für praktischen Unterricht in Mechanik, Handwerk, Musik und IT für diese Kinder ist gerade an den Start gegangen.

Die Konzerte in Deutschland fanden im Frühjahr statt; nach einem Auftritt in Roskilde und vielen weiteren Terminen in Europa, konzentriert sich die Band dann auf ihre erste USA-Tournee. Alle Live-Termine findet man hier: http://www.crammed.be/index.php?id=31#146 (http://www NULL.crammed NULL.be/index NULL.php?id=31#146).

Staff Benda Bilili sind:
Ricky Likabu: Bandleader, Vocals
Coco Yakala Ngambali: Vocals, Gitarre
Theo Nzonza Nsituvuidi: Vocals, Gitarre
Djunana Tanga-Suele: Vocals
Kabamba Kabose Kasungo: Vocals
Roger Landu: satonge, Vocals
Amalphy Ketikila Masamba: Gitarre
Randy Makana Kalambayi: Percussion
Paulin ‘Cavalier’ Kiara-Maigi: Bass
Montana Kinunu Ntunu: Schlagzeug, Vocals

Weitere Informationen zur Band:
http://www.staffbendabilili.com/ (http://www NULL.staffbendabilili NULL.com/)
http://www.facebook.com/#!/pages/Staff-Benda-Bilili/50607978553?ref=ts (http://www NULL.facebook NULL.com/#!/pages/Staff-Benda-Bilili/50607978553?ref=ts)

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.