Altın Gün mit neuem Album für einen guten Zweck im Juli 2021

Nur ein paar Monate nach ihrem letzten Album Yol veröffentlicht die Amsterdamer Band Altın Gün am 23.07.2021 ein zweites Album namens Âlem, allerdings rein digital und ausschließlich bei Bandcamp. Alle Einnahmen aus den Verkäufen sind für einen guten Zweck bestimmt. Sie gehen an die Naturschutzorganisation EarthToday.

Wer einen Song aus dem Album über Bandcamp kauft, schützt damit mindestens einen Quadratmeter der Erde, und das für einen längeren Zeitraum. Mit jedem verkauften m²-Zertifikat wird ein weiterer Quadratmeter Natur unter den Schutz einer globalen Allianz aus renommierten Naturschutzorganisationen gestellt. Ziel ist eine globale Initiative, die mindestens 50% der Erde bis zum Jahr 2050 schützt.

Die Band Altın Gün erklärt ihre Motivation für die Veröffentlichung und ihr Engagement mit folgenden Worten: „For us as a band it’s important to contribute to a more sustainable way of living. Travel by van or train, no plastic in our backstage, CO² compensation in case of flying and a vegetarian rider. However; we felt the urgency to do more. Recording a full length album and donating all revenues to EarthToday to help them reach their goals is for us a way to contribute to a healthier planet.”

Mehr Information zur Idee und zum Konzept der Organisation EarthToday findet man hier: https://earthtoday.com/ (https://earthtoday NULL.com/).

Musikalisch gesehen schließt Âlem mit seinen elektronischen Sounds als Basis und dem der Band so eigenen Filter für türkische Folk Music nahtlos an das vorherige Album Yol an. Beide sind vom belgischen Synth-Duo Asa Moto gemischt und koproduziert worden. Ein Grund für die Entscheidung war pandemiebedingt, aber die Band wollte auch „eine Ode an die elektronische Popmusik der 1980er und frühen 1990er Jahre“ kreieren. Unter den zehn Tracks sind auch drei Eigen-Kompositionen der Band. In ihnen zeigt sie ihr Verständnis dafür, wie bekannte Songs à la „Yali Yali“ funktionieren.

Das Wort „Âlem“ hat viele Bedeutungen: Welt, Bereich, Alkohol, Königreich, Universum oder Orgie. Diese Vielfalt findet sich auch in der Musik auf dem Album. Altın Gün ist sowohl eine engmaschig miteinander verbundene Band mit einem gemeinsamen Ansatz an ihre Kompositionen, bezieht aber auch oft andere kreative Ansätze und Köpfe mit ein. Bei Âlem waren das z.B. Freunde aus der lebendigen Amsterdamer Musikszene wie Alex Figueira, Chris Bruining und Marnix Wilmink (beide Mauskovic Dance Band) sowie Gitarrist Thijs Elzinga.

Âlem weist in Richtung der aktuellen musikalischen Band-Interessen wie dem Synthpop der 1980er Jahre und dem Euro House / Downtempo der frühen 1990er Jahre. Hypnotischen Breitwand-Electropop findet man z.B. in den Stücken „Çarşambayı Sel Aldı” und „Badi Sabah“; zusammen mit den flehend-klagenden Gitarrenakkorden, Schnörkeln, programmierten Beats und Taps werden aus den zwei bekannten türkischen Songs komplett neue Versionen. Und auch die aus der Region am Schwarzen Meer stammende Schnulze „Yali Yali“, die vor allem in einer Version von Neşe Karabocek berühmt geworden ist, bekommt über einen roboterhaften Ansatz à la Kraftwerk einen komplett neuen Dreh.

Die drei von der Band selbst geschriebenen Stücke sind sehr unterschiedlich und reichen von der zwielichtig-dubbigen 1980er-Anmutung in „Üzüm Üzüme Baka Baka“ über das ebenfalls an die 1980er erinnernde „Cips Kola Kilit” mit seinen sanft gesprochenen, rapartigen Passagen.

Altın Gün (Photo Credit: Albert Vrzgula)

Zwei Tage vor Albumveröffentlichung erscheint eine 2-Track-Digital-Single als einzige Auskopplung aus dem Album auf allen digitalen Plattformen. Sie enthält neben dem ebenfalls selbst komponierten Albumtrack „Kısasa Kısas“ auch das nicht auf dem Album enthaltene Stück „Erkilet Güzel“ feat. Los Bitchos. „Kısasa Kısas“ ist ein klassisches Sommerferienlamento: ein balearischer Reggaepopsong über eine Ferienliebschaft, mit der man zwei Wochen im Süden verbringt, und mit der man später seinen Freunden gegenüber angeben kann.

Das Album wird am 23.07.2021 auf der Bandcampseite der Band veröffentlicht: https://altingunband.bandcamp.com/ (https://altingunband NULL.bandcamp NULL.com/)

Altın Gün live:
01.08.2021 Varel / Watt & Schlick Festival
07.08.2021 Piesport / Pferdefest
08.08.2021 Darmstadt / Endlich Open Air
09.08.2021 Berlin / Gretchen
10.08.2021 Berlin / Gretchen
12.08.2021 Dortmund / JunkYard (Open Air)
20.11.2021 Berlin / Huxleys Neue Welt
21.11.2021 Leipzig / Felsenkeller Leipzig
22.11.2021 Frankfurt am Main / Union Halle
23.11.2021 Hamburg / Mojo Club
24.11.2021 Köln / Carlswerk Victoria
25.11.2021 München / TonHalle München
26.11.2021 A-Salzburg / Jazzit
27.11.2021 A-Wien / Arena

Weitere Informationen über Altın Gün:
https://www.facebook.com/altingunband/ (https://www NULL.facebook NULL.com/altingunband/)

Altın Gün

Das neue Album: Âlem
VÖ: 23.07.2021
Format: digital
Label: kein Labelname, VÖ direkt durch die Band
Vertrieb: ausschließlich über Bandcamp
Label Code: nicht verfügbar

Informationen über das Vorgängeralbum Yol findet man hier: https://www.ub-comm.de/?p=5722

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.