Alejandro Valdés y Palo de Agua mit Debütalbum Ende Juni 2021

Alejandro Valdés gilt als einer der besten Flamenco-Gitarristen Kubas und mit seiner 2016 gegründeten Gruppe Alejandro Valdés y Palo de Agua sorgt der Musiker, Komponist und Produzent in seinem Heimatland mit dem von ihm so benannten „New Cuban Flamenco“ seit ihren ersten Konzert- und Fernsehauftritten für Furore.

Mit Calles del Olvido wird am 25.06.2021 das Debütalbum des preisgekrönten Ensembles veröffentlicht. Zwei Jahre Arbeit stecken in den Aufnahmen und das Album ist in Valdés‘ Worten: „das Ergebnis dessen, wie wir Kubaner den Flamenco über mehr als vier Generationen hinweg entwickelt haben plus all meiner Erfahrung als kubanischer Flamenco-Musiker.”

Der Sound der Gruppe ist von Valdés sehr eigenen Kompositionsstil und seinem ebenso eigenen Gitarren- und Gesangsstil geprägt; dazu kommen mit Palo de Agua erstklassige Musiker*innen. Tradition trifft auf Moderne, die Energie und Leidenschaft des Flamenco trifft auf ein betörend vielseitiges Klangbild, so dass auch schon einmal das Instrumentarium mit Dudelsack oder Violine auf keltisch anmutende Weise bereichert wird.

Zwei kurze Jahre nach der Gründung des Ensembles wurde Palo de Agua mit dem kubanischen Nationalpreis ‚Cuerda Viva‘ in der Kategorie „Beste Flamenco-Gruppe“ ausgezeichnet.

Cugate_ClásicosLatinos (https://soundcloud NULL.com/user-300756620) · ALEJANDRO VALDÉS Y PALO DE AGUA – Mucho Calor (https://soundcloud NULL.com/user-300756620/alejandro-valdes-y-palo-de-agua-mucho-calor)

Hintergrund Alejandro Valdés:
Der 1988 geborene Musiker besuchte als Teenager Gitarren- und Percussionkurse und spielte und / oder leitete ab 2004 Gruppen wie Andarte, Principe, Alas, De Rocio, Reynier Mariño, Aceituna sin Hueso, das Arángeles Project sowie das Duo A mi aire in Camagüey und Havanna.

2016 gründete er das Sextett Palo de Agua, das bei seinen direkt vom kubanischen Publikum umjubelten Konzerten von einer Tänzergruppe begleitet wird.

Besetzung:
Alejandro Valdés Reyes: Gitarre, Shaker, Klatschen, Chor
Jaleos Dayan Reyes Carreras: Flamenco-Gesang, Chor, Klatschen, Flöte, Dudelsack, Jaleos
Alejandro Ricardo Serrano Iglesias: elektrischer Bass
Luis Armando Pérez Basterrechea: Violíne
Erick Castro Rojas: Flamencotanz, Klatschen
Leandro Cobas Pérez flamenco: Cajón, Klatschen, Darbuka, Jaleos, Chor
Carlos Javier Navarro Reyes: Tumbadoras, Batá-Trommeln
Iriela Beatríz Rech De Armas: Chor

Weitere Informationen zu Alejandro Valdés y Palo de Agua:
https://www.facebook.com/alejandrovaldesnuevoflamencodecuba/ (https://www NULL.facebook NULL.com/alejandrovaldesnuevoflamencodecuba/)

Alejandro Valdés y Palo de Agua
Das Debütalbum: Calles del Olvido
VÖ: 25.06.2021
Label: Clasicós Latinos
Vertrieb: Naxos
Katalognummer: CLL 009
UPC CD: 4038912427413
Formate: CD, digital
Labelcode: 08867

Mehr zum Label Clásicos Latinos:
Das Label Clásicos Latinos wurde 2019 von Memo Rhein gegründet, der seit mehr als vierzig Jahren als Musikproduzent, Labelbetreiber und Künstlermanager im Musikgeschäft tätig ist. Clásicos Latinos ist ein neuer Zweig innerhalb seiner Firma Cugate mit ihren Sublabels Cugate Classics für klassische Musik, Kintsugi Recordings für moderne klassische und neo-klassische Musik sowie Memo Music mit folkloristischer Musik aus Georgien.

Memos langjährige und starke Verbindungen nach Lateinamerika, im Besonderen nach Kuba und Mexiko, waren Auslöser für die Labelgründung. Aber auch seine seit gemeinsamen Münchner Tagen bestehende Freundschaft mit Raúl Gutiérrez, dem Gründer der Latin-Jazz-Band Irazu und früheren Mitglied der Afro-Cuban Allstars, der sieben Jahre mit dem Buena Vista Social Club auf Tournee war, trugen zur Entscheidung bei.

Clásicos Latinos verfolgt zwei Hauptziele: das reiche Erbe der Musik Lateinamerikas zu bewahren sowie neuen, frischen Talenten einen Karrierestart außerhalb ihrer Herkunftsländer zu ermöglichen. Ein wichtiger Faktor dabei: Gutiérrez arbeitet eng mit Memo Rhein zusammen und agiert vor Ort als Agent und A&R für das Label.

Künstliche Genregrenzen existieren bei Clásicos Latinos nicht – welche Künstler*innen Memo Rhein überzeugen, werden unter Vertrag genommen. Sieben Veröffentlichungen gab es bislang und die Palette reicht vom Nahui Cuarteto De Saxofones mit ihrer ungewöhnlichen Mischung aus populären Stücken und Jazz über den Oaxaca-Balkan-Second-Line-Brass der mexikanischen Gruppe Los Rurales bis zum ausschließlich weiblich besetzten Streicherensemble Camerata Romeu, das sich fast drei Jahrzehnten den Werken lateinamerikanischer Komponist*innen widmet, einer Big Band um Raúl Gutiérrez, die den „König des Mambo“ Perez Prado feiert, oder dem klassischen Gitarrenduo Coincidencia.

Mit einem Album des Gitarrenvirtuosen Alejandro Valdes und seinem Projekt Alejandro Valdés y Palo de Agua und des schon in jungen Jahren preisgekrönten Künstlers Noslen Noel, der mit seiner kubanischen Laute klassische Stile wie den kubanischen Flamenco und de Son neu interpretiert, folgen im Sommer 2021 zwei Debütalben mit den Nummern 08 und 09 des Labels.

Weitere Informationen:
http://clasicoslatinos.com/ (http://clasicoslatinos NULL.com/)

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.