Maïa Vidal Album am 18. November 2011 bei Crammed Discs

Maïa Vidal besitzt eine dieser unwiderstehlichen Stimmen, die gleichzeitig stark, unfassbar zart und mit einem unverkennbaren Timbre ausgestattet ist. Diese Stimme setzt sie auch auf ihrem neuen Album God Is My Bike ein, das am 18. November 2011 bei Crammed Discs im Vertrieb von Indigo (CD) und PIAS (digital) veröffentlicht wird.

Maïas Vater stammt aus Frankreich, ihre Mutter ist US-Amerikanerin und so wurde Maïa in den USA geboren und pendelt zwischen New York, Paris und Barcelona, wo sie jeweils einen Teil ihrer Zeit verbringt. Auf dem irgendwo zwischen Indiepop, Chanson, Singer-Songwriter-Melancholie und Zirkusmelodien verorteten God Is My Bike, das in Barcelona aufgenommen und von Giuliano Gius Cobelli koproduziert wurde, hat sie außer den Vocals und Backing Vocals Violine, Akkordeon, akustische und E-Gitarre, Xylophon, Kinderklavier und Blockflöte gespielt.

Am Bass ist Alberto Perez zu hören, an der Trompete und am Schlagzeug Giuliano Gius Cobelli; last but not least spielt Marc Ribot bei zwei Tracks mit: auf dem Titelstück spielt er akustische und E-Gitarre, Banjo und E-Mandoline und bei “Le Tango de la Femme Abendonnée” E-Gitarre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren (https://policies NULL.google NULL.com/privacy)

Video laden

Bevor sie zu ihrem 23. Geburtstag beschloss, fortan unter ihrem richtigen Namen aufzutreten, hatte Maïa Vidal als ‘Your Kid Sister’ eine Coverband, die ausschließlich Titel ihrer Teenager-Lieblings-Punkband Rancid in einem komplett neuen Gewand präsentierte – als verführerisch gespenstische Wiegenlieder, todtraurige Walzer oder Gospel Bossa Novas. Eine EP unter dem Namen “Poison” entstand in dieser Zeit und sie startete einen erfolgreichen youtube-Kanal, in dem man u.a. den Titelsong findet.

Maïa Vidal lebt ab Anfang September für die kommenden Monate in Europa. Eine Interviewreise sowie eine Tournee sind in Vorbereitung. Erste Termine in den europäischen Nachbarländern und in Berlin sind schon bestätigt:

01/09/2011 FR Verneuil sur Avre / Le Silo
14/09/2011 FR Paris / La Boule Noire
24/09/2011 ES Barcelona / BAM Festival
05/10/2011 BE Brüssel / Le Botanique (Rotonde) (mit Woodkid)
07/10/2011 FR Caen / Festival Nordik Impakt
08/10/2011 PT Lissabon / Teatro Municipal Sao Luiz
09/102011 GER Berlin / Babylon (mit Woodkid)
11/10/2011 GB London / Bush Hall (mit Woodkid)
19/10/2011 FR Paris / L’International
21/10/2011 FR Paris / Le MaMA
11/11/2011 FR St Lo / Festival Rendez-vous Sonique w/ Asaf Avidan
16/12/2011 FR Maubec / La Gare w/ Roken is Dodeljik

Weitere Informationen zu Maïa Vidal findet man hier:

http://www.maiavidal.com (http://www NULL.maiavidal NULL.com)
http://www.myspace.com/maiavidal (http://www NULL.myspace NULL.com/maiavidal)
http://www.youtube.com/ifoundamaia (http://www NULL.youtube NULL.com/ifoundamaia)
http://www.facebook.com/maiavidal (http://www NULL.facebook NULL.com/maiavidal)
http://twitter.com/#!/maiavidal (http://twitter NULL.com/#!/maiavidal)
http://www.crammed.be (http://www NULL.crammed NULL.be)

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.