SKIP&DIE mit neuem Album im März 2015

Auf ihrem zweiten Album Cosmic Serpents, das am 27.03.2015 bei Crammed Discs veröffentlicht wird, lockt die pantropische ‚Future Bass‘-Band SKIP&DIE ihr Publikum mit unwiderstehlichen Rhythmen und Beats, akustischen Instrumenten, Field Recordings und abgefahrenen Synthesizern in eine wahrhaft globale Musikwelt, in eine poetische Klangcollage, die sich mit Themen wie Vergänglichkeit, und der Idee beschäftigt, dass unsere gemeinsame DNA sich wie eine kosmische Schlange durch die Ewigkeit windet.

Schon die beeindruckende Liste an Ländern, in denen die Aufnahmen für das neue Album entstanden, ist ein starker Hinweis auf die noch breitere und buntere Palette an Musikgenres und Einflüssen, die in das neue Album eingeflossen ist: Brasilien, Ägypten, Argentinien, Kolumbien, La Réunion, Südafrika, Portugal und die Niederlande sind darunter und Musikstile wie Digital Cumbia, kreolischer Maloya, Rasterinha und Electro-Chaabi stehen neben Dub, Footwork und psychedelischem Rock.

SKIP&DIE besteht aus der in Südafrika geborenen Sängerin, Songwriterin und bildenden Künstlerin Catarina Aimée Dahms aka Cata Pirata, dem Produzenten Jori Collignon an Keys und FX, Gino Bombrini (Percussion und Gitarre) und Daniel Rose (Gitarre und Streicher).

Wir schon beim Vorgängeralbum Riots In The Jungle hat sich die Band auf ihrem zweiten Werk Gäste aus der ganzen Welt zu den Aufnahmen eingeladen: neben der Band Lindigo von der Insel La Réunion sind Islam Chipsy aus Kairo, DJ Gorki von Bonde do Role aus Brasilien und der großartige argentinische Elektronikmusiker Pedro Canale (Chancha Via Circuito) auf Cosmic Serpents zu hören.

Mit einer zweijährigen Tournee zum letzten Album im Rücken, darunter gefeierte Auftritte beim Reeperbahn Festival, Sónar, Great Escape, Eurosonic, Sziget, Paleo und viele Clubshows, geht die Band auch 2015 wieder auf eine lange Tournee, die mit zwei weiteren Auftritten beim Eurosonic Festival Festival startet. Intro.de schrieb über einen Auftritt der Band: “Was… nach dem Verlassen der Bühne über sieben Minuten vom dankbaren Publikum an Gepfeife und Gekreische durch den Bogen hallt, ist Beweis genug, dass Skip & Die heute wahnsinniges abgeliefert haben.”

Tourdaten:
14.04.2015 München / Ampere
15.04.2015 Nürnberg / Club Stereo
16.04.2015 Köln / Club Bahnhof Ehrenfeld
17.04.2015 Berlin / Privatclub
18.04.2015 Hamburg / Molotow

Weitere Informationen:
http://skipndie.withtank.com/ (http://skipndie NULL.withtank NULL.com/)

SKIP&DIE on Cosmic Serpents in 5 questions:

1. Why is South America such a big influence on the album?
Gino: Amongst other things, we were really impressed by the passion people there have for music. They’re familiar with almost every music genre, can identify any musical instrument, everyone can dance – and they assume everyone else can dance too, at least until they’ve seen me trying to dance samba for five minutes. It’s incredible.

2. You’ve established a reputation for sensational live shows. Can we expect more of the same on Cosmic Serpents?
Cata: Performing and recording are two very distinct experiences. Making the album is an intense internal experience for us personally as artists, musicians and people. We put ourselves in a studio and isolate ourselves from the outside world to really go into the deeper layers of our selves. The live shows are a group experience where we can share all the energies and mysteries that we’ve pondered upon. We don’t play a lot of the songs on the previous album live because they don’t do what we want to achieve with our shows. What excites us about performing is to connect as a band and connect with our audience – and that is the same on the records too.

3. What have Gino and Daniel brought to the band?
Jori: I really feel like we’ve found a great balance with the four of us. It’s bit a like a family: Daniel’s the steady one who balances out the extremes and Gino’s the wild child who we lose all the time, but comes back with a new percussion instrument and friends.

Daniel: I have to say that it feels really natural. I’ve always made music with friends. One day I was just asked to come along and play a bit of sitar, and suddenly I was in the band.

Gino: Yeah, what happened exactly?

4. What’s the difference between the first album and this one?
Cata: This album took us to a new spiritual level. Riots in the Jungle was all about extremes: the light versus the dark, yin and yang, two separate forces we tried to unite in one record. Now we see those two extremes intertwining like parts of the same DNA strand: they’re still opposite, but they need each other to survive.

5. What’s next for Skip&Die?
Jori: We’re dreamers, so we don’t think in terms of the next album or the next tour. We’re concerned with the bigger picture, how the four of us can develop creatively, by working together but also giving space to everyone’s individual talent and skills and supporting each other in being nice people!

SKIP&DIE
Cosmic Serpents
VÖ: 27.03.2015
Label: Crammed Discs
Vertriebe: Indigo (CD) / PIAS (digital)
Bestellnummer: CRAM255
EAN: 876623007265
Labelcode: LC: 08689

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.