Power-Indie-Pop aus Oxford mit Alphabet Backwards

Popmusik ist eine wunderbare Sache. Sie nimmt sich der Dinge an, die für uns alle wichtig sind – Liebeskummer, gebrochene Herzen, Liebe und Lust und rührt ihre Zuhörer mit eindringlichen Melodien. Manchmal kommt eine Band daher, die es schafft, die Herausforderungen und Mühsal des Alltags in Musik zu verwandeln, die ein Lächeln auf die Lippen der Zuhörer zaubert, egal wie es ihnen gerade geht. Alphabet Backwards ist eine dieser Bands und ihr Album Little Victories, das am 08.11.2013 in Deutschland erscheint, ist eines dieser Alben..

Schon 2008 begann Leadsänger James Hitchman in der lebhaften Musikszene Oxfords erste eigene Songs unter dem Namen Alphabet Backwards zu schreiben. Schnell stießen seine Nachbarn Josh Ward (bekannt aus der britischen T-Mobile-Werbung Joshward84) am Bass und Paul Davidson am Schlagzeug dazu. Den Keyboarder Rob Thomas fanden sie beim Orgelspiel in einer Oxforder Kirche und die Sängerin Steph Ward kam hinzu, als ihr Bruder Josh sie in der Dusche singen hörte.

Die BBC-DJs Steve Lamacq, Huw Stephens und Tom Robinson unterstützten die ersten Singles „Polar Bears“, „80s Pop Video“ und „Blink Of An Eye“ des Quintetts und „80s Pop Video“ wurde sogar mit einer ‚Single of the Week‘ von Steve Lamacq geehrt. Auftritte u.a. bei den Festivals Green Man, Truck und Wychwood folgten.

2012 erschien in UK dann ihr Debütalbum Little Victories, das dem übermütigen Sound der Band treu blieb und auf dem sie sogleich ihre Songschreiber- und Produktionsfähigkeiten weiter entwickeln konnten. Als Produzent wurde Brian O’Shaunghessy (Primal Scream, My Bloody Valentine, Long Blondes) ins Boot geholt und neben der Band sind Amy May (Paris Motel) an den Streichinstrumenten und Gary Olson von The Ladybug Transistor an der Trompete zu hören.

Der Opening Track „Sunday Best“ dreht sich mit unwiderstehlicher Melancholie um die oh so drängende, aber flüchtige Erwartungshaltung, die nur junge Leute besitzen. „Pockets“ feiert die Freuden der Liebe und strahlt mit wirbelnden Synths und den sich gegenseitig hochschraubenden Boy-Girl-Harmonien eine große Energie aus.

Die erste Single „Ladybird“ wiederum mixt Beach Boys-Motive mit klassischem Indie-Songwriting und das Resultat ist ein wahrhaft schöner Popsong, der mit seinem Honky-Tonk-Klavier und den mehrstimmigen Harmonien zugleich sommerlich wie auch herbstlich daherkommt. „Big Top“ war schon auf der „British Explorer EP“ aus dem Jahr 2011 der Band zu finden und ist ein träumerisches Stück, das dazu auffordert, das Leben in den vollsten Zügen zu genießen. Ebenfalls schon auf der EP veröffentlicht war „Taller“, eine Popanekdote, die sich um die verflixten gemischten Gefühle dreht, die man mit immer noch gebrochenem Herzen hat, wenn man eine Exfreundin mit einem neuen Mann an ihrer Seite sieht. „Lipshakes“ wiederum dreht sich als lupenreiner Indiepopsong einfach und ergreifend um eine neue Liebe und ihre Freuden, während „Screenplays“ mit einem kessen Calypsobeat eine Geschichte über eine Liebe ohne Hoffnung erzählt. Last but not least steht der Song „Elton John“, der sich mit seinen wirbelnden Synths und seiner überschäumenden Energie um die Art Freundschaft dreht, die durch dick und dünn miteinander geht.

Was alle diese Songs gemeinsam haben? Sie zaubern uns mit ihrem grenzenlosen Optimismus unweigerlich ein Lächeln auf die Lippen.

Pressestimmen zu Little Victories:
“unashamed pop joy” drownedinsound.com

“a wonderful uplifting pop album…. Little Victories manages to win me over as a reminder of how music can be an expression of sheer playful joy.” www.grumpyrocker.com

Eine erste Deutschland-Tour ist für 2014 geplant.

Weitere Informationen zu Alphabet Backwards:
http://alphabetbackwards.net/ (http://alphabetbackwards NULL.net/)
https://www.facebook.com/alphabackwards (https://www NULL.facebook NULL.com/alphabackwards)

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.