Debütalbum von Valparaiso mit prominenten Gästen im September 2017

Im Kern besteht das in Paris beheimatete Musikerkollektiv Valparaiso aus den in Indie-Kreisen bekannten Musikern Hervé Mazurel (Gitarre) und Thierry Mazurel (Bass) sowie Matthieu Texier (Gitarren), Thomas Belhom (Schlagzeug) und Adrien Rodrigue (Violine und Vibraphon), aber für ihr Projekt Valparaiso laden sie sich immer wieder unterschiedliche Musiker in ihren musikalischen Hafen mit dem ach so verheißungsvollen Namen ein.

Für das Debütalbum Broken Homeland, das am 22.09.2017 beim Zamora im Vertrieb von Broken Silence veröffentlicht wird, sind das mit Howe Gelb, Dominique A, Josh Haden, Shannon Wright, Rosemary Standley, Phoebe Killdear, Marc Huygens und Julia Lanoë einige der spannendsten Persönlichkeiten der internationalen Musikszene. Jeder Gastmusiker ist auf einem Track zu hören – und zwar nicht nur als ausführender, sondern auch als kreativer Gast, denn die Texte und Vocals wurden mit absoluter künstlerischer Freiheit von ihnen alleine bestimmt und von Produzent John Parish in Bristol dann zusammengefügt.

Hintergrund:
Der chilenische Seehafen Valparaiso war schon immer ein endlos weit entfernter und mystischer Ort für Seeleute und Reisende. Für das Musikkollektiv Valparaiso steht der Name für einen Hafen, in dem Künstler für eine Zeit verweilen, gehen und vielleicht wieder dorthin zurückkommen. Das Auf-Reisen-Sein und die Keine-Grenzen-Mentalität verbinden die Band und ihre unterschiedlichen Gäste.

Aber im Namen des Projekts steckt auch noch eine andere Bedeutung: aus der Verehrung der Werke des chilenischen Photographen Sergio Lorrain und des 1964 entstandenen Films von Joris Ivens und Chris Maker über eine Reise nach Valparaiso entwickelte die Band eine Gesamt-Ästhetik für das Projekt, die sich in Musikvideos von Regisseur Richard Dumas (u.a. Videos für die Tindersticks) und Amaury Voslion, Photographien und dem Bühnenbild äußert.

Die Cousins Hervé und Thierry Mazurel, Musiker und Gründer der französischen Kultband Jack The Ripper, haben Valparaiso ins Leben gerufen und erfahrene Musiker aus der Indie-Rock-Szene Frankreichs für ihr Projekt gewonnen, als es kurz vor den Aufnahmesessions zu Jack The Rippers viertem Album zum überraschenden Ausstieg des Sängers kam und die Band ohne Frontmann da stand. Ein experimenteller Vorläufer zu Valparaiso namens The Fitzcarraldo Sessions und den Gastsängern Stuart Staples (Tindersticks), Joey Burns (Calexico), Blaine L. Reininger (Tuxedomoon) und Craig Walker (Archive) entstand auf diese Weise und das daraus resultierende Album We Hear Voices wurde von der französischen Presse gefeiert.

Auf dem neuen Album Broken Homeland stammt die Musik von der Kernband, aber die durch kreatives und organisches Networking sowie letztlich auch Zufälle für das Projekt gewonnenen Gäste schrieben die Texte und Gesangsparts in vollkommener Freiheit.

Eine Tour mit jeweils unterschiedlichen Gästen pro Tourstadt ist für den Herbst in Planung.

Weitere Informationen:
http://www.valparaiso-music.com/ (http://www NULL.valparaiso-music NULL.com/)
https://www.facebook.com/ValparaisoMusicOfficiel/ (https://www NULL.facebook NULL.com/ValparaisoMusicOfficiel/)

VALPARAISO
Das Album: Broken Homeland
VÖ: 22. September 2017
Label: Zamora Label
Vertriebe: Broken Silence / FUGA
Katalognummern: ZAMED62971 (CD), ZAMEDLP62971 (Vinyl), ZAMED62971D (digital)
Formate: CD / Vinyl / Digital
EAN: 5051083121934 (CD), 5051083121941 (Vinyl), 5051083121927 (digital)
Labelcode: LC 24706

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.