Tamikrest veröffentlichen ihr viertes Album im März 2017 bei Glitterbeat Records

Rund um die Stadt Kidal erstreckt sich in alle Richtungen die Wüste Malis. Endlose Horizonte aus Stein und Sand, karg und ausgedörrt. Man befindet sich hier im südwestlichen Teil der Sahara, in dem die Tuareg beheimatet sind. Die Stadt Kidal ist eines ihrer wichtigsten kulturellen Zentren. Umkämpft, immer wieder erobert und zurückerobert, ist Kidal als spirituelle Heimat eines vertriebenen Volkes ein Symbol für den Widerstand und die Hoffnung.

Es ist außerdem die Stadt, in der die Mitglieder von Tamikrest zum ersten Mal zusammentrafen. Ihr viertes Album Kidal, das am 17.03.2017 bei Glitterbeat Records erscheint, ist eine Hommage an Kidal, ein Ausruf des Leids und ein Aufschrei der Rebellion zugleich. Die Elemente Macht und Widerstand spiegeln sich in ihm oder auch einfach purer Tuareg Rock ‚n‘ Roll. „Ich schrieb die meisten Stücke in der Wüste“ erklärt Sänger und Leadgitarrist Ousmane Ag Mossa. Aber so musste es sein, fügt er hinzu, „wenn du über eine Situation reden willst, musst du sie auch wirklich erleben.“

Von der schwelenden Intensität des ersten Stücks „Mawarniha Tartit“ über die Slide-Gitarre von Paul Salvagnac in „Atwitas“ bis zum aufbrausenden „Adoutat Salilagh“ zeigt sich hier eine Band, die von Leidenschaft für ihr Volk und seiner ungerechten Behandlung über viele Jahrhunderte angetrieben ist. „Kidal handelt von Würde“ sagt Ag Mossa, „wir sehen die Wüste als ein Gebiet, in dem wir in Freiheit leben. Aber viele Menschen betrachten sie nur als Markt, den man an multinationale Firmen verkaufen kann, meines Erachtens eine große Bedrohung für das Überleben unserer Nomadenvölker.“

Die Musik auf dem Album hat tiefe Wurzeln in der Tuareg-Tradition, aber in ihr brennt eine moderne Flamme. „Meine Liebe ist mein Land, mein Ziel die Freiheit“ singt Ag Mossa in dem Song „War Tila Eridaran“, einer stolzen Absichtserklärung. „Kein Wesen muss im Zustand der Unterdrückung, Schmach und unter immerwährenden Repressalien leben.“ Es ist der Sound von Menschen, die ihren Kampf an jedem einzelnen Tag führen müssen. Für sie ist die Idee hinter Kidal genauso wichtig wie der Ort selbst.

Die Tuareg waren immer ein nomadisches Volk, ihr Leben in der Wüste in ständiger Bewegung, manchmal nur mit dem Allernötigsten im Gepäck. Aber für einen kurzen Moment besaßen sie nach dem Aufstand im Jahr 2012 eine Heimat und erklärten im Nordosten von Mali den unabhängigen Staat Azawad. Er hatte weniger als ein Jahr Bestand, als die ersten Al-Qaida-Truppen aus dem Norden hereingeschwemmt wurden und ihm die islamistische Herrschaft aufzwangen. Die französischen Truppen, die das Gebiet von Al-Qaida befreien sollten, brachten für die Tuareg praktisch gar keine Möglichkeiten der Selbstbestimmung. Aber der Traum bleibt bestehen, wenn auch gefangen zwischen den verschiedenen Regierungen und der Gier der globalen Unternehmen.

„Kidal, die Wiege der Aufstände, widersteht auch weiterhin den vielen verdeckten Handlungen gegen unser Volk,“ schreibt Rhissa Ag Mohamed, ein Bekannter der Band, „dieses Album beschwört all das Leid und die Manipulation unserer Völker herauf, die im Klammergriff von allen Seiten gefangen sind.“

Die Songs auf Kidal beschwören eine lange Geschichte herauf und ihre elektrische Spannung, beobachtet Ag Mossa, „ist sehr traditionell, wenn du tief in das eintauchst, was ich spiele.“
Alles auf dem Album ist fokussiert, alles brennt, und Ag Mossa unterstreicht seine Texte mit inspirierten Gitarreneinlagen. So behält selbst ein akustischer Song wie „Tanakra“ seine Strahlkraft.

Seit dem Debütalbum 2010 gibt es dieses Feuer in der Musik von Tamikrest und es brannte mit jedem Album heller. Das dritte Album Chatma belegte Platz 1 in den „World Music Charts Europe“ und war Album des Jahres in vielen Publikationen auf der ganzen Welt.

Kidal wurde im Studio Bogolan in Bamako, Mali im August und September 2016 eingespielt. Als Produzent wirkte Mark Mulholland (Afro-Haitian Experimental Orchestra) und David Odlum (Grammy für seine Zusammenarbeit mit Tinariwen) hat es im Black Box Recording Studio in Noyant la Gravoyere in Frankreich gemischt. Das Album war zwei Jahre in Arbeit, sagt Ag Mossa, „weil wir dieselben Schwierigkeiten unserer Völker teilen“. Und die Stücke spiegeln ihre Freude, ihr Leid und ihren Widerwillen, den aktuellen Status Quo zu akzeptieren.

In Tamikrests Rock ‚n‘ Roll liegt eine raue Schönheit. Sie zeigt sich im beharrlichen Groove, der die Songs antreibt, den knappen Basslinien, die sich wie die Gitarren um die Melodien ranken, und der natürlichen Verbindung aus Sahelzone, Maghreb und dem Westen, wobei Einflüsse von Pink Floyd über Rachid Taha bis zum Flamenco in den Songs reflektiert werden. Im Herzen der Musik stehen allerdings immer die Sahara und ihre Menschen.

„Diese Musik basiert auf einem sehr präzisen Fall, dem der Tuareg“ sagte Ag Mossa dem Journalisten Andy Morgan im Jahr 2013. Sie mögen von allen Seiten bedroht werden, geben aber nicht auf, und dieses Album feiert die Tuareg, die Kel Tamasheq („die Tamaschek sprechenden“), die Bewahrer einer uralten und bedrohten Kultur.

Besetzung:
Ousmane Ag Mossa – Vocals, Leadgitarre, akustische Gitarre
Aghaly Ag Mohamedine – Djembe, Backing Vocals
Cheick Ag Tiglia – Bass, akustische Gitarre, Backing Vocals
Paul Salvagnac – Lead- und Rhythmusgitarre, akustische Gitarre, Slide-Gitarre
Nicolas Grupp – Schlagzeug, Percussion

Tourdaten (weitere Termine sind in Planung):
08.04.2017 Osnabrück / Lagerhalle
15.04.2017 CH-St. Gallen / Palace
16.04.2017 AT- Wels / Alter Schl8chthof
18.04.2017 CH-Zürich / Moods
19.04.2017 CH-Bern / bee-flat
24.04.2017 Heidelberg / Karlstorbahnhof
25.04.2017 Köln / Yuca
26.04.2017 Koblenz / Café Hahn
27.04.2017 Hamburg / Kampnagel
28.04.2017 Berlin / Lido
03.05.2017 Schorndorf / Manufaktur
04.05.2017 Wiesbaden / Schlachthof

Weitere Informationen:
http://www.tamikrest.net (http://www NULL.tamikrest NULL.net)
https://www.facebook.com/tamikrest (https://www NULL.facebook NULL.com/tamikrest)

TAMIKREST
Das neue Album: Kidal
VÖ: 17.03.2017
Label: Glitterbeat Records
Formate: CD / LP (180 gm) + download code/ DL & Streaming
EAN CD: 4030433604328
EAN LP: 4030433604311
Bestellnummer: GBCD/LP 043
Vertrieb: Indigo
Labelcode: 41276

Dieser Beitrag wurde unter News | Tour Dates abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.